Oberarmstraffung

Mit fortschreitendem Alter erschlafft das Gewebe an den Oberarmen zunehmend, selbst sportliche Menschen bleiben davon nicht verschont. Aber auch nach starker Gewichtsreduktion kann es dazu kommen, dass größere Hautpartien „herabhängen“, da dem Gewebe die notwendige Elastizität fehlt. Insbesondere für Frauen bedeutet dies, dass sie auf kurzärmelige T-Shirts, Tops oder armfreie Kleider verzichten, was besonders im Sommer eine Einschränkung der Lebensqualität mit sich bringen kann. Durch eine Operation, in der die überschüssige Haut über einen Schnitt vom Ellenbogen bis zur Achselhöhle spindelförmig entfernt wird, kann die ehemalige Straffheit der Oberarme wiederhergestellt werden, so dass in der nächsten Sommersaison dem Tragen von luftiger Kleidung nichts mehr im Wege steht.

Narbenverlauf
Operationsdauer 1,5 Stunden
Narkose Vollnarkose
Klinikaufenthalt 1 Tag oder ambulant
Kompressionsärmel für 4 bis 6 Wochen
Fädenentfernung nach 2 Wochen
Gesellschaftsfähig nach 3 Tagen
Arbeitsfähig nach 1 Woche
Kosten ab 3000 EUR